Buchvorstellung: Karriereführer für Naturwissenschaftlerinnen

Als ich letztens im Physik Journal geblättert habe, habe ich Werbung für dieses Buch entdeckt. Bei Wiley wird es in der Kurzbeschreibung mit „Altersarmut trotz Doktortitel? Es geht auch anders!“ beworben. Das reizte mich natürlich, mir dieses Buch anzuschauen und darin zu lesen. Vor allem wollte ich wissen, ob ich darin noch Tipps entdecke, die ich noch nicht kenne.

Das Buch ist in vier Themenbereiche unterteilt:
1. Wo soll’s hingehen? Berufswahl als Naturwissenschaftlerin
2. Bewerbung und Vorstellungsgespräch
3. Im Berufsleben
4. Sackgasse Mutter? Chancen und Herausforderungen unserer Zeit

Also ist es ein Buch, das man immer wieder in die Hand nehmen kann und dann immer nur das liest, was gerade für einen selbst interessant ist. Die AutorInnen Karin Bodewits, Andrea Hauk und Philipp Gramlich sind selbst promovierte NaturwissenschaftlerInnen und können auf ihre persönlichen Erfahrungen aus dem Beruf zurückgreifen.

Falls Du noch Entscheidungshilfen zwischen einer wissenschaftlichen Karriere und einer Karriere in der Industrie benötigst, wirst du in Teil 1 fündig. Hier findest Du eine gute Übersicht von allen Vor- und Nachteilen, und was es für Dich und Deine Karriere zu bedenken gibt.

Den Stil muss man mögen oder ignorieren können, denn am Anfang und am Ende von Kapiteln wird oft aus der Ich-Erzähler-Perspektive geschrieben. Das ist mir teils zu langatmig. Teils stecken dort aber auch hilfreiche Tipps versteckt:
Zum Beispiel, wenn man gerne schreibt (hier ist ein Roman mit wissenschaftlichem Hintergrund gemeint, aber es geht auch für wissenschaftlich-journalistisches Schreiben), dass man dann einen Blog eröffnet, um zu schauen, wie es bei anderen ankommt und ob es sich lohnt, dies als Beruf weiter zu verfolgen.

Was ich wirklich gut finde, ist das Kapitel „Kennen Sie Ihr Ziel?“ in Teil 3. Das ist nicht nur im Berufsleben relevant, sondern auch schon im Studium. Und das kann ich Dir sehr empfehlen zu lesen, auch wenn Du erst mal hauptsächlich an der Berufswahl und den Bewerbungstipps interessiert bist oder Dich erst mal generell informieren möchtest.

Interessant und informativ finde ich auch die Erfahrungen der InterviewpartnerInnen, die bereits im Beruf und mit den jeweiligen Situationen vertraut sind.

Was meiner Meinung nach zu kurz kommt, sind die Kapitel mit Tipps zum Netzwerken und zum Assessment-Center. Außerdem fehlt mir die Beschreibung eines strukturierten und zielorientierten Vorgehens zur Suche nach Jobs (Hättest Du gerne Tipps dazu?).

Fazit:
Es lohnt sich, an verschiedenen Punkten der Karriere hier reinzuschauen und Tipps und Inspiration für die eigene Karriere mitzunehmen.

 

Falls Du Dich also für dieses Buch interessierst, rate ich Dir, vor einem Kauf in einer Bibliothek darin zu blättern oder Dir das Inhaltsverzeichnis anzuschauen: Klick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*